Die JUSOS aus Linz stellen sich vor

Name:
Stephan Ehrenberg

Ich bin Stephan, 23 Jahre alt und studiere an der Universität Bonn Politik und Germanistik auf Lehramt. In die SPD bin ich 2013 eingetreten, beeinflusst durch die Bundestagswahlen. Seither engagiere ich mich im Vorstand des SPD Ortsverein Linz. Von 2014 bis 2017 war ich Mitglied des Stadtrates der Stadt Linz. Dort konnte ich aktiv die Linzer Politik gestalten und nebenbei das "Handwerkszeug" kommunaler Politik kennenlernen. Ebenfalls habe ich mich bis 2017 bei den Jusos Rheinschiene (heute Juso Kreisverband Neuwied) aktiv engagiert. 

 

Name:
Fabiano Collu

Ich bin Fabiano, 22 Jahre alt, komme aus Linz und studiere im dritten Semester Jura an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Als ich mich kurz vor den Bundestagswahlen 2013 dazu entschlossen habe in die SPD einzutreten, war es mir wichtig, nicht nur Meinungen und Vorstellungen zu politischen und gesellschaftlichen Themen zu haben, sondern auch selbst gestaltend tätig zu werden. Ich engagiere mich nun seit knapp zwei Jahren im Ortsverein Linz und hatte das Glück, bei den letzten Kommunalwahlen im Mai 2014 für die SPD in den Rat der Stadt Linz zu ziehen. Ich bin bei den Jusos, weil ich denke, dass die Politik junge Leute braucht, die sich für die Interessen der Jugend einsetzen. Uns Jusos verbindet das Streben nach einer sozial gerechten und freien Gesellschaft. Auch der Kampf gegen jeglichen Extremismus und der Erhalt eines Rechtsstaates, in dem der Einzelne im Vordergrund der Gesellschaft steht, eint uns. Und gerade deshalb weiß ich, dass ich bei den Jusos richtig bin.

 

Name:
Ali Cem Yaldir

Ich bin Ali Cem, 24 Jahre alt und Bürokaufmann. Nebenbei betreibe ich die Shishabar Jimmy's in Linz. Ich bin Mitglied in der SPD und bei den JUSOS, da ich der Meinung bin, dass die Jugend unsere Zukunft mitbestimmen und mitgestalten sollte. Die Rechte und Pflichten in einer Demokratie müssen voll ausgenutzt werden. Wichtig ist mir außerdem, dass auch Leute mit Migrationshintergrund, so wie ich, diese Rechte in Anspruch nehmen sollen.

 

Name:
Lukas Fiest

Ich bin Lukas, 18 Jahre alt und besuche die 12. Klasse der Robert-Koch-Schule Linz. In der SPD bin ich, da ich mich für mehr soziale Gerechtigkeit einsetzen möchte und aktiv am politischen Geschehen teilhaben möchte. In Linz möchte ich mich vor allem für die Jugend und für junge Erwachsene einsetzen und daran arbeiten, dass die Attraktivität Linz‘s für diese Gruppe wieder steigt. Bei den Jusos bin ich, da ich die Zukunft mitgestalten möchte. Mit gleichdenkenden und gleichaltrigen Menschen möchte ich meine Meinung nach außen tragen. Gerade in Zeiten wie diesen, finde ich es wichtig, für sozialdemokratische Werte wie Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit einzustehen. So sehe ich es als meine bürgerliche Pflicht, meine Stimme zu nutzen und diese Werte zu vertreten. Denn wir alle können etwas Bewegen!

 

Misch mit!

Sozialdemokratische Partei Deutschlands

JUSOS Rheinschiene - Für dich vor Ort!

SPD Linz auf Facebook

Shariff

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de