Position der SPD-Fraktion zum Investitionsprogramm 2017 der Stadt Linz

Veröffentlicht am 12.11.2016 in Fraktion

D.Lehmann SPD Fraktion im Stadtrat Linz

Konzeptionelles Handeln und nicht nur punktuelle Einzelentscheidungen

In der Sitzung am 9.11.2016 hat der Linzer Stadtrat das Investitionsprogramm 2017, als Kern des nächsten Haushaltsplanes, beschlossen. „Was 2016 als Konzept auf den Weg gebracht wurde, wird 2017 und danach konkret umgesetzt“, so die SPD-Fraktion.

Für Maßnahmen des „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes“ (ISEK) werden insgesamt fast eine Million Euro zur Verfügung gestellt, davon fast die Hälfte für die Sanierung und Neugestaltung der Mühlengasse, 100 000 Euro für die weitere Bezuschussung der Modernisierung privater Gebäude (diese Förderung ist bereits 2016 mit sieben Modernisierungsvorhaben sehr gut angelaufen), 150 000 Euro für eine dringend notwendige öffentliche Toilettenanlage am Burgplatz (nachdem in 2016 mit der gleichen Summe die marode Toilettenanlage im Rathaus sehr schön saniert wurde), 120 000 Euro für den Erwerb und die Herrichtung eines „Musterhauses für Altbausanierung“, sowie 35 000 Euro für Sanierungsberatung und 60 000 Euro für die Aufstellung eines Verkehrskonzepts für die Innenstadt und eines Stadtmobiliar-Konzepts.

Also: Der Rat macht ernst mit der Stadtsanierung. Und das wird auch höchste Zeit, wenn wir für unsere Bewohner und Besucher attraktiv bleiben wollen.

Daneben machen wir auch ernst mit der Digitalen Stadt und stellen dafür insgesamt ca. 350 000 Euro zur Verfügung. Darin sind Personalkosten für konzeptionelle und praktische Arbeiten enthalten, also auch erste konkrete Maßnahmen bezüglich Informationsstelen, hardware und software, vor allem für die Entwicklung eines neuen Internet-Auftritts der Stadt und erste Schritte zu einer digitalen Einkaufsplattform für den Einzelhandel und die Gastronomie.

Darüber hinaus geht die Straßensanierung mit der Restfinanzierung „Zum Ziegenbusch“ und mit 400 000 Euro für die „Beethovenstraße“ weiter.

Für die SPD-Fraktion hat die Investitionstätigkeit mit ISEK eine klare Struktur bekommen, das heißt dass jetzt über 10 – 15 Jahre systematisch abgearbeitet wird, was wir in den letzten zwei Jahren diskutiert und beschlossen haben. Damit ist die Politik in Linz auf einem guten Weg.

 

Misch mit!

Sozialdemokratische Partei Deutschlands

JUSOS Rheinschiene - Für dich vor Ort!

SPD Linz auf Facebook

Shariff

WebsoziInfo-News

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von info.websozis.de