Statement der SPD-Fraktion zu "Smart City"

Veröffentlicht am 26.09.2016 in Fraktion

Smart City Linz  klingt gut – ist aber noch ein weiter Weg

In der Sitzung am 21. September 2016 hat der Stadtrat Linz beschlossen, das Leitbild der „Bunten Stadt am Rhein“ weiterzuentwickeln und das Projekt „Smart City Linz am Rhein- Digitale Stadt“ zu starten. Gemeint ist damit ein ganzheitliches digitales Stadtentwicklungskonzept, das technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovationen und auf Nachhaltigkeit angelegt ist.

So sollen z.B. im Bereich des Tourismus interaktive Schautafeln und Info-Stelen, eine City-App mit Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen, Public  WLAN an hoch frequentierten Orten und ein innovativer digitaler Auftritt der Stadt auf allen relevanten Plattformen entstehen. Im Bereich Handel und Gastronomie ist an Online-Shopping mit einem gemeinsamen Auslieferservice gedacht, die Parkraumbewirtschaftung soll mittels Sensoren digital gesteuert werden  und der Bürgermeister  könnte digitale Sprechstunden anbieten.

Für die SPD-Fraktion besteht mit diesem Konzept die Chance, das historische Element der Stadt Linz mit modernen Elementen anzureichern und damit auch eine Antwort zu finden auf das Geschäftesterben in der Innenstadt und auf den rückläufigen Tourismus – auch wenn manches noch etwas futuristisch klingt.

Freilich müssen Produkt und Vermarktung im Einklang stehen, d.h. die Anstrengungen zur Erhaltung und zum Ausbau der Substanz der Stadt durch das „Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept“ (ISEK) müssen forciert werden und mit dem Konzept der Smart City durch die Schaffung der technischen und personellen Voraussetzungen verknüpft werden. Dabei ist es erfreulich, dass ISEK sowohl mit den privaten Sanierungen von Häusern als auch mit der städtischen Inangriffnahme der Neugestaltung der Mühlengasse gut anläuft.

Für beides ist Elan notwendig, auf städtischer Seite und beim Einzelhandel bzw. bei der Gastronomie, aber auch Realitätssinn. Nur wenn es gelingt, möglichst viele über die Vorteile der Möglichkeiten der Smart City zu informieren und zu motivieren, werden die Chancen der digitalen Stadt genutzt werden können.

 

Dieter Lehmann, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat der Stadt Linz

 

Misch mit!

Sozialdemokratische Partei Deutschlands

JUSOS Rheinschiene - Für dich vor Ort!

SPD Linz auf Facebook

Shariff

WebsoziInfo-News

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von info.websozis.de