SPD Linz stellt sich für die Stadtratswahl 2019 auf

Veröffentlicht am 09.02.2019 in Ortsverein

Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Linz haben sich in zwei Versammlungen für die Kommunalwahl 2019 vorbereitet:

In der Mitgliederversammlung am 11.01.2019 des SPD Ortsvereins Linz wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl 2019 gewählt:

1)Karl-Heinz Wölbert, 2)Dieter Lehman, 3)Doris Brosowski, 4)Fabiano Collu, 5)Harry Biastoch, 6) Gerd Gombert, 7) Pembe Akar, 8)Gezina Stuip, 9)Bekim Jasiqi, 10)Ulrike Hürter, 11)Uwe Hüngsberg, 12)Claudia Felten-Biermann, 13)Jan Röser, 14)Wolfgang Latz, 15)Ekkehard Höfer, 16)Anne Brosowski, 17)Gabriele Paffhausen, 18)Ulrich Bieber, 19)Rainer Zimmermann, 20)Lothar Rosenmüller, 21)Marlene Exner, 22)Alexander Wöhrle, 23)Wolfgang Klein.

In einer weiteren Zusammenkunft am 26.01.2019 haben sich die Kandidatinnen und Kandidaten mit den bisherigen SPD-Fraktionsmitgliedern getroffen, um die Schwerpunkte für die zukünftige Arbeit im Stadtrat Linz gemeinsam festzulegen.

Dabei waren sich alle Anwesenden einig, dass die bisherige sehr gute Arbeit der SPD- Fraktion fortgeführt und weiterentwickelt werden muss. Es wurden auch neue Themen und Anregungen für die kommunalpolitischen Aufgaben eines SPD-Stadtratsmitglieds formuliert.

Insgesamt haben sich sechs Themenblöcke in den Diskussionen der Kandidatinnen und Kandidaten herauskristallisiert, die noch in weiteren Versammlungen vertieft werden:

  1. Aufzeigung und Entwicklung der Strategie, wie sich Linz 2024 präsentieren soll. In der nächsten Wahlperiode hat die Stadt vielfältige Aufgaben zu erfüllen, um das Mittelzentrum Linz weiter zu stärken.

  1. Eine zukunftsfähige Infrastruktur für die Stadt Linz entwickeln, die sich nicht nur auf die Straßen und Wege beschränkt, sondern alle Einrichtungen umfasst, die eine Stadt braucht, um dynamisch und bunt zu sein. Teilhabe und Integration sind dabei wesentliche Ziele.

  1. Digitale Stadt Linz – hier die Weiterentwicklung in der Stadt selbst vorantreiben. Dabei die Verwaltung in das digitale Zeitalter mitnehmen und die Geschäfte und Gewerbetreibenden einbeziehen.

  1. Tourismus in der Stadt Linz – hier sind schon einige gute Ansätze ersichtlich, doch hier gilt es auf die neuen Anforderungen der Touristen, z.B. mehr Eventtourismus, entsprechende Konzepte zu gestalten und im Rat der Stadt Linz einzubringen.

  1. ÖPNV – Einbeziehung der neuen Formen von Mobilität in unserer Gesellschaft, auch unter dem Eindruck der aktuellen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Eine Verbesserung der Anbindung der umliegenden Gemeinden mit dem Mittelzentrum Linz muss dabei erzielt werden.

  1. Ausbau der Rad- und Wanderwege – Es ist ein unhaltbarer Zustand, dass ortsunkundige Touristen, die mit dem Fahrrad Linz besuchen wollen, regelmäßig auf der B 42 landen, weil zum einem die Radwege nicht übersichtlich ausgeschildert sind und zum anderen ein durchgehendes Radwegenetz schlicht nicht vorhanden ist. Wanderwege sind auszubauen und miteinander zu vernetzen.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass mit diesen Schwerpunktthemen, wenn diese dann erfolgreich umgesetzt werden, Linz 2024 eine Erfolgsstory sein wird und unsere Heimatstadt  eine lebenswerte Zukunft hat.

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Linz nach der Vorbereitung und Themenfestlegung zur Kommunalwahl:

 

Misch mit!

Sozialdemokratische Partei Deutschlands

JUSOS Rheinschiene - Für dich vor Ort!

SPD Linz auf Facebook

Shariff

WebsoziInfo-News

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

Ein Service von info.websozis.de